Schildkrötengehege kaufen

Du möchtest ein neues Schildkrötengehege kaufen? Hier erfährst du worauf zu achten ist und welche Dinge du schon vor dem Kauf bedenken solltest.

Die verschiedenen Gehege für Schildkröten

Wie du dir vielleicht schon vorstellen kannst gibt es die verschiedensten Arten von Gehegen für Landschildkröten. Bitte beachte dabei, dass ich auf dieser Seite nur auf Gehege für Landschildkröten eingehe. Wasser- bzw. Sumpfschildkröten haben ganz andere Anforderungen. Diese Art von Schildkröten benötigen einen Teich bzw. ein Aquarium. Landschildkröten hingegen kommen – wie der Name schon sagt – an Land vor und fühlen sich dort auch am Wohlsten.

Schildkrötengehege kaufen

Nachfolgend werde ich dir einige Arten von Schildkröten Gehegen vorstellen. Wenn du diese Seite gelesen hast bist du in der Lage das für Deine Landschildkröten am Besten geeignetste Schildkrötengehege einzurichten.

Freigehege für Landschildkröten

Als Freigehege für Landschildkröten versteht man ein abgetrenntes Gebiet im Freien. Zum Beispiel könntest du in deinem Garten ein kleines Gebiet einzäunen, es entsprechend einrichten und darin deine Landschildkröten halten.

Die Einzäunung des Bereiches kannst du selber vornehmen. Für manche Schildkrötenarten sind ganz normale Rasenkanten* schon ausreichend. Wie du aber wahrscheinlich schon weißt gibt es auch sehr aktive Schildkröten. Wenn du so eine Schildkröte als Haustier besitzt solltest du dir eine sicherere Umrandung überlegen. Für manche Tiere sind Rasenkanten also nicht ausreichend. Je nach dem wie das Gehege ausgebaut ist können deine Schildkröten darüber klettern. Aber auch das Untergraben ist möglich. Mache dir also vor dem Bau genügend Gedanken, wie du die Abtrennung umsetzen möchtest.

MetallgitterEine andere Alternative zur Eingrenzung des Freilandgeheges sind vorgefertigte Metallgitter*. Auch diese gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Hier würde ich dir empfehlen welche zu verwenden die ziemlich hoch sind. Nicht nur da deine Tiere darüber klettern können. Hohe Gitter haben den Vorteil, dass du sie auch etwas eingraben kannst. So hast du auch sichergestellt, dass sich deine Haustiere nicht darunter durchgraben.

Du kannst nie komplett sicherstellen, dass die Schildkröten aus ihrem Gehege ausbrechen. Jedoch solltest du alle möglichen Maßnahmen dazu treffen. Denn es wäre doch sehr schade, wenn unsere kleinen Haustiere sich dazu entscheiden die Welt selbständig zu erkunden. Denn der ein oder andere Besitzer hat es schon bereut sein Schildkrötengehege nicht ausreichend genug abgesichert zu haben.Teichfolie

Zusätzlich zur Umrandung des Freilandgeheges kannst du natürlich auch noch andere Maßnahmen unternehmen. Zum Beispiel könntest du das Schildkrötengehege vorher ausheben und die Ränder mit einer Teichfolie* unterbauen. Anschließend kannst du den vorgesehenen Bodengrund wieder einfüllen. Das ist besonders empfehlenswert wenn deine Landschildkröten sehr gerne graben. Denn durch eine ausreichend dicke Teichfolie kommen diese meist nicht durch.

Schildkröten Haus

Du musst natürlich nicht immer ein Schildkrötengehege kaufen um deine kleinen Begleiter im Freien zu halten. Auch ein kleines Haus kann eine praktische Anschaffung für deine Haustiere sein. Je nach dem was für ein Schildkröten Haus du besitzt kannst du es sogar ergänzend in dein Schildkrötengehege stellen. Deine Haustiere werden es lieben.

Wenn du handwerklich etwas begabt bist hast du hier natürlich auch die Möglichkeit etwas eigenes zu bauen. Aber auch zur Übung eignet sich der Bau einer eigenen Schildkrötenunterkunft. Dazu eignet sich fast jedes wetterfestes Holz. Du solltest aber darauf achten, dass es nicht speziell behandelt wurden. Denn in einem giftigen Haus würde niemand gerne wohnen.

Es gibt aber auch vorgefertigte Schildkrötenhäuser die du direkt kaufen kannst. Teilweise musst du die nichtmal zusammenbauen. Aber auch wenn du ein Haus zum Zusammenbauen erhältst ist das nicht weiter aufwendig. Oft handelt es sich dabei um sehr einfache Steckkonstruktionen. Nur selten muss man schrauben. Aber auch hier gilt: Wenn du Spaß daran hast etwas zu bauen oder verbessern, kannst du das Haus noch weiter anpassen. Zum Beispiel kannst du den Eingang vergrößern. So kannst du die Einrichtung immer genau auf die Bedürfnisse deiner Tiere anpassen.

Bitte überlege dir aber vorher genau was du möchtest. Auch wenn du dir das Schildkrötengehege schon angeschafft hast solltest du erstmal testen ob es sich gut eignet. Denke zum Beispiel, dass es bei sehr warmen Wetter eine richtige Sauna werden kann. Wenn das Schildkröten Haus Lüftungsschlitze hat solltest du zusehen, dass es darin nicht zieht. Denn auch Schildkröten können sich erkälten.

Schildkrötengehege kaufen

Preis prüfen*

Schildkröten Frühbeet

Das Frühbeet ist ein ganz klassisches Schildkrötengehege. Du musst nicht viel selber bauen und es hat sich schon oft bewährt. Es gibt viele Schildkrötenhalter die sich ein Frühbeet als Schildkrötengehege anschaffen. Es bietet verschiedene Vorteile, aber natürlich auch verschiedene Nachteile.

Der Vorteil eines Schildkröten Frühbeetes besteht darin, dass du es schliessen kannst. Die meisten Frühbeete haben einen Deckel oder ähnliches. Außerdem ist es genau wie ein Schildkröten Haus auch, von Wänden umgeben.

Ein wichtiger Aspekt eines Schildkröten Frühbeetes ist die UV Durchlässigkeit. Für manche Landschildkröten kann es Positiv sein und für manche Negativ. Du solltest vor der Anschaffung eines Schildkrötengeheges also unbedingt prüfen ob sich UV durchlässige Materialien für deine Schildkrötenart eignet. Daran kannst du zum Beispiel auch prüfen, ob du ein (UV undurchlässiges) Schildkröten Haus oder ein Frühbeet kaufen* solltest.

Des Weiteren bietet das Frühbeet den Vorteil, dass du erstmal nichts mehr selber bauen musst. Lediglich das Schneiden einer Öffnung ist unter Umständen erforderlich. Da die meisten Frühbeete aber aus Kunststoff bestehen ist das nicht weiter schwer. Denke jedoch dabei immer an deine Schildkröte. Die Öffnung sollte eine ausreichende Größe haben, sodass deine Haustiere nicht hängen bleiben. Selbstverständlich sollen sie sich auch nicht verletzen können.

Ein Nachteil von Frühbeeten ist die Größe. Du bist grundsätzlich erstmal von der Größe des Frühbeetes abhängig. Für viele, besonders für größere Landschildkröten ist das nicht ausreichend. Aus diesem Grund brauchst du mit hoher Wahrscheinlichkeit ein angrenzendes Freigehege.

Frühbeet

Preis prüfen*

Die Ausstattung des Schildkrötengeheges

Nun habe ich dir einige verschiedene Arten von Schildkröten Gehegen vorgestellt. Doch damit ist es natürlich nicht getan. Denn du brauchst auch noch eine Ausstattung.

Schon bevor du dein Freigehege planst solltest du wissen wie der natürliche Lebensraum deines Haustieres aussieht. Denn dies sollte bei der Planung maßgeblich berücksichtigt werden. Wenn du zum Beispiel eine Schildkröte hast die eher in kühlen Wäldern vorkommt wird sie sich in einer schattenlosen Steinlandschaft nicht wohl fühlen. Abgesehen davon, dass es keiner artgerechten Haltung entspricht wirst du so auch nicht lange Freude an deinem Tier haben.

Plane das Schildkrötengehege also ordentlich bevor du es dir anschaffst. Nachfolgend findest du eine Liste mit verschiedenen Einrichtungsbestandteilen mit weiteren hilfreichen Tipps.

Das richtige Schildkrötengehege

Bereits Eingangs habe ich dir die verschiedenen Gehegetypen für ein Außengehege vorgestellt. Du hast bereits gelernt, dass du für die Gehegeauswahl genau wissen solltest wie die natürliche Umgebung deiner Schildkröte aussieht. Daran kannst du dann entscheiden, ob du ein Freigehege, ein Haus, ein Frühbeet oder eine Mischung verschiedener Gehege benötigst.

Grundsätzlich empfehle ich dir eine Mischung zu nehmen, damit deine Tiere auch bei einem sehr plötzlich auftretenden Wetterwechsel gut geschützt sind. Dabei solltest du in jedem Fall ein Freigehege haben. Somit haben deine Landschildkröten schon mal genügend Platz. Anschließend solltest du eine Unterkunft an das Freigehege anbauen oder wenn du genügend Platz hast, darein stellen. Ob es nun ein Haus oder ein Frühbeet sein sollte ist von deiner Art abhängig.

Der Bodengrund für dein Schildkrötengehege

Kalk für Schildkröten
Auch bei dem Bodengrund hast du verschiedene Alternativen zur Auswahl. Natürlich musst du auch hier genau wissen welche Anforderungen deine Schildkröte hat. Allerdings wird es jetzt auch schon etwas komplexer. Einige Schildkrötenarten, besonders die die aus dem Mittelmeerraum stammen, benötigen kalkhaltigen Bodengrund. Ein Beispiel für so einen Untergrund ist Muschelgrit*. Es ist sehr kalkhaltig, da es aus Muschelschalen besteht. Du kannst das kalkhaltige Muschelgrit auch mit einem anderen Bodengrund vermischen.

FreigehegeEin weiterer praktischer Bodengrund ist Kies*. Darin versickert das Wasser nach einem Regen und es trocknet schnell. Außerdem wird Kies bei der Sonneneinstrahlung warm. Auch das kann für einige Schildkröten positiv sein. Ein weiterer Vorteil von einem steinigen Bodengrund, wie zum Beispiel Kies besteht darin, dass die Schildkröten auf einem natürlichen Weg die Krallen abnutzen.

Aber auch hier ist eine Mischung möglich. Du kannst zum Beispiel einen Teil mit Kies ausstatten und einen anderen Teil mit einem anderen Material. Wenn du sicherstellen möchtest, dass die Schildkröten immer alle Bereiche betreten, kannst du das ganz einfach über die Aufteilung regeln. Wenn die Schildkröten zum Beispiel ihre Krallen abnutzen sollen, solltest du den Kies nicht an ein Ende des Geheges packen wo diese nie hingehen. In dem Fall kannst du die Futterstelle auf eine Kiesstelle legen. Die Schildkröten müssen sich dann zum Fressen immer auf dem Kies bewegen und nutzen somit ihre Krallen ab.

Die Futterstelle

Die Futterstelle* ist einer der wichtigsten Stellen in deinem Außengehege für deine Schildkröten. Wie bei den anderen Punkten ist auch hier vorher zu prüfen, welches Futter dein Haustier überhaupt frisst und welche Möglichkeiten du hast es anzubieten. Für Pflanzenfresser eignet sich zum Beispiel eine Schale bzw. ein Teller dessen Rand nicht so hoch ist. Aber auch eine leichte Aushebung des Bodengrunds wäre denkbar.

Freilandgehege

Den Futterplatz solltest du auch nicht immer verschieben. Viele Tiere brauchen ihre Gewohnheiten, so auch Schildkröten. Stelle dir mal vor du stehst morgens auf, möchtest Frühstücken und jemand hat deine Küche an das andere Ende des Hauses gebaut. Genau so geht es einer Schildkröte, wenn sich die Position des Futterplatzes plötzlich ändert.

Achte außerdem darauf, dass die Futterstelle immer sauber ist. Ansonsten sind Infektionen und Krankheiten schnell eingefangen.

Die Wasserstelle

Für die Wasserstelle* gilt ähnliches wie für den Futterplatz. Auch die Wasserstelle sollte eine kleine, relativ flache Wasserschale sein. Jedoch sollte sie nicht tief sein. Für Wasserschildkröten benötigst du einen ganzen Teich. Für Landschildkröten ist das aber tödlich. Ein Freigehege muss so wenig Gefahrenstellen wie möglich haben. Auch ein tiefer Wasserplatz gehört zu einer potenziellen Gefahrenstelle in der Landschildkröten schnell ertrinken können.

Trinkschale

Wenn du dir eine Wasserstelle überlegt hast musst du auch daran denken diese regelmäßig mit Wasser aufzufüllen. Im Sommer kann das mehrmals pro Tag sein, da das Wasser ziemlich schnell verdunstet.

Außerdem muss auch die Wasserstelle immer sauber sein. Reinige diese also regelmäßig. Ansonsten bekommen deine Tiere sehr schnell Krankheiten.

Welche Steine und Pflanzen für das Schildkrötengehege?

Wenn du dir ein richtiges Schildkrötengehege kaufen möchtest solltest du natürlich nicht die eigentliche Einrichtung, also die Steine und Pflanzen vergessen.

Die Steine sollten vor der Einrichtung ordentlich (ohne Reinigungsmittel und Seife!) gesäubert werden. Warmes Wasser ist dafür absolut ausreichend.

Steine bieten schöne Klettermöglichkeiten für Landschildkröten. Doch übertreibe es nicht. Auch mit einem niedrigen Gebirge haben deine Schildkröten ihren Spaß. Manche Schildkröten haben mit wenigen Steinen schon genügend Abwechslung. Doch das kommt ganz auf die Persönlichkeit des einzelnen Tieres drauf an.

Auch solltest du die Steinformationen nicht direkt an die Abgrenzung des Freilandgeheges bauen. Denn so können Schildkröten sehr schnell ausbrechen.

Sobald du die ersten Steinformationen gebaut hast und deine Haustiere betreten das erste Mal das Schildkrötengehege musst du diese die folgenden Tage gut beobachten. Es kann passieren das du versehentlich Stellen gebaut hast wo Schildkröten runterfallen und sich nicht mehr aufrichten können. Diese Stellen fallen aber meist direkt in den ersten Wochen auf. Eventuell musst du in der ersten Zeit noch kleinere Anpassungen für die Sicherheit deiner Tiere vornehmen.

Griechische LandschildkrötenNun wo du die Steinlandschaft hast kannst du dich mit den Pflanzen beschäftigen. Besonders für die Auswahl der richtigen Pflanzen ist es sinnvoll das natürliche Habitat deiner gepanzerten Tiere zu kennen. Informiere dich einfach darüber welche Pflanzen in der natürlichen Umgebung der entsprechenden Schildkrötenart wachsen und welche die Schildkröten davon essen und welche nicht.

Es ist ratsam sowohl Pflanzen zu verwenden welche die Schildkröten essen können, als auch welche die Schildkröten nicht fressen werden. Doch überprüfe die gefressenen Pflanzen regelmäßig. Sie sollten immer ausreichend vorhanden sein und dürfen in keinem Fall von Schädlingen oder Krankheiten befallen sein. Achte außerdem darauf, dass die Pflanzen immer einen guten Eindruck machen. Besonders anfangs kann es schnell passieren, dass eine falsch positionierte Pflanze aufgrund von zu wenig oder zu viel Licht eingeht.

Verwende auch nur unbehandelte Pflanzen und dünge diese nicht. Selbstverständlich ist es auch nicht ratsam das Freigehege mit giftigen Pflanzen auszustatten. Auch wenn diese in der natürlichen Umgebung der Tiere vorkommen.

Amazon Schildkrötengehege Bestseller

Wenn du ein Schildkrötengehege kaufen möchtest steht du vor einer riesigen Auswahl. Besonders als Anfänger kann man mit den verschiedenen Vor- und Nachteilen der einzelnen Gehege nicht viel anfangen. In diesem Fall bieten sich Bestsellerlisten an.

Die Schildkrötengehege-Bestseller auf Amazon bieten einen guten Einstieg für die Suche eines passenden Geheges.  Hier gibt es die aktuellen Schildkrötengehege Bestseller auf Amazon:

Bestseller Nr. 1
Kerbl Freigehege aus 8 Gittern, verzinkt, mit Netz und Tür, Ø 143 cm*
  • 8 Zaunelemente je 57 x 57 cm
  • verzinkte Ausführung
  • Durchmesser 143 cm
  • mit Tür, inkl. Netz und integriertem Sonnenschutz
  • einfache Montage mit Erdspießen
Bestseller Nr. 2
Kerbl 82825 Freigehege mit Ausbruchsperre 230 x 115 x 70 cm, mit Abdeckung*
  • Freilaufgehege für große Kaninchen, Hasen und Hühner
  • Verzinkte Ausführung, mit 4 seitlichen Türen
  • Einfache Montage, Gitterabstand 3cm
  • Befestigung der Ausbruchsperre und Gehege durch zusätzliche Erdspieße
  • Bitte achten Sie, dass der Kopf Ihres Kaninchens nicht zwischen die Gitterstäbe passt.
Bestseller Nr. 3
Juwel Anbausatz f. Schildkrötenhaus Paula 20147 Schildkröten Gehege*
  • Ein Heim für Ihre Schildkörten
  • Dieser Anbausatz 20146, erweitert das Schildkrötenhaus von Juwel (Schildkrötenhaus Paula 20146)
  • Maße: ca. 100 x 76,5 cm, H. 52/44 cm
  • Lieferung: Nur Anbausatz !
Bestseller Nr. 4
Zoo Med TTH-1 Tortoise House Schildkrötenhaus aus Holz*
  • Einfach aufzubauen
  • abgetrennter Hohlbereich
  • ab 2 Stück gut kombinierbar
AngebotBestseller Nr. 5
Siena Garden Frühbeet, 140x28x70cm, Kiefer, 671026*
  • Maße: 140x28x70cm
  • Material: Kiefernholz

Letzte Aktualisierung am 26.05.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schildkrötengehege kaufen: Häufig gestellte Fragen

So ziemlich jeder Schildkrötenhalter hat vor der Anschaffung eines Schildkrötengeheges viele Fragen die er sich stellt. In diesem Abschnitt findest du eine Übersicht der am Häufigsten gestellten Fragen. Ich hoffe, dass ich mit der Beantwortung der Fragen auch für dich etwas Klarheit in die Sache bringen kann.

Schildkröten Gehege oder Terrarium?

Grundsätzlich ist ein Terrarium erstmal in Ordnung. Doch bedenke schon vor der Anschaffung deiner Schildkröten, dass diese auch größer werden. Dem entsprechend benötigen sie auch schnell ein größeres Haus. Du kannst natürlich immer weiter Terrarien kaufen. Doch irgendwann wirst du dabei arm, da diese gegenüber eines Geheges schon teuerer sind.

Natürlich bieten auch Terrarien einige Vorteile. Allerdings wird es schwer darin eine artgerechte Haltung mit genügend Freiraum und gleichzeitig einem günstigen Preis zu gewährleisten. Die günstigere Alternative dazu ist dann entsprechend ein Schildkrötengehege. Es gibt natürlich nicht nur Freigehege. Denn es gibt auch viele Halter mit einem eigenen Haus, die zum Beispiel in ihrem Keller einen Schildkrötenraum eingerichtet haben. Dort haben die Schildkröten dann auch bei schlechtem Wetter ein sicheres und großes zu Hause.

Schildkröten TerrariumDer Schildkrötenraum hat sogar einige Vorteile. Je nach dem welche Schildkröte du hältst sollte es nicht zu warm werden. Bei einem extra Raum im Keller wird es meist nie zu warm. Jedoch kann es bei kaltem Wetter auch schnell mal kühl werden. Mit einer ordentlichen Wärmeregulierung ist das aber auch kein Problem.

Auch bei einem Schildkrötenkeller sind einige Dinge zu beachten. Beispielsweise bei dem verwendeten Baumaterial. Zudem sollte es keinen Schimmel geben. Doch zu weiteren Dingen an späterer Stelle mehr…

Wie viele Schildkröten kann ich in dem Gehege halten?

Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten, da dies von der Größe des Geheges und der Art und Größe der Tiere abhängig ist. Hinzu kommt, dass nicht jede Schildkröte in einer Gruppe bzw. nur in einer kleinen Gruppe gehalten werden sollte. Informiere dich also auch hier vorher genauestens über deine Schildkrötenart. Ich empfehle dir jedoch immer ein größeres Schildkrötengehege zu kaufen bzw. zu bauen, als dass deine Schildkröten eigentlich benötigen. Wenn du die Tiere bis jetzt in einem Terrarium gehalten hast und nun in ein Gehege setzt kann es durchaus passieren, dass sie auf einmal wieder anfangen zu wachsen. Außerdem kann es möglich sein, dass du aus irgendwelchen Gründen auch mal eine andere Schildkröte aufnehmen musst. Plane das Gehege also vorher lieber etwas größer ein.

Bei welchem Wetter Schildkröten draußen halten?

Auch hier solltest du erstmal die natürlichen Bedingungen deiner Schildkröte prüfen. Denn auch dies lässt sich nicht pauschalisieren.

Die meisten Arten kommen mit dem Sommerwetter unserer Klimazone wunderbar klar. Wenn das Schildkrötengehege selber nicht geschützt ist ziehen die Tiere bei schlechtem Wetter von alleine zurück. Besonders gut eignet sich dafür ein Schildkrötenhaus.

Für die Nacht ist ein beheizbares Frühbeet sehr empfehlenswert. Dann kann es auch mal etwas kühler werden. Wenn du allerdings weißt, dass es frieren soll, holst du die Tiere aber am Besten nach drinnen. Denn Frost schadet vielen Schildkrötenarten nur. Auch Schildkröten können krank werden und sich erkälten. Wenn ihnen kalt wird werden sie genau so schnell Krank wie wir Menschen auch. Denn auch Schildkröten können sich eine Erkältung einfangen.

Insgesamt lässt sich sagen: Halte deine Schildkröten lieber einen Monat länger im Haus, als dass du sie zu früh nach draußen gibst. Besonders am Jahresbeginn ist das Wetter sehr unberechenbar. Warte also einfach den Frühling ab und setze deine Tiere erst im Sommer nach draußen.

* = Affiliatelink